Gästebuch zurück

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

Eintrag hinzufügen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 (insgesamt 650 Einträge)

Datum: 08.04.2007
Autor: Andre
Eintrag: 150

hallo. habe ein taschenrechner mr 410. in diesem ist ein mikroprozessor (LI3009M 2011) von sharp. war doch unsere ddr doch nicht so linientreu und hat bauteile aus dem kapitalistischem ausland verbaut? na, na, na...

wenn ihr möchtet könnt ihr fotos von meinem mr 410 bekommen um die rubrik "taschenrechner" zu erweitern. bis jetzt sind ja nur fotos vom mr 411 und mr 413 vorhanden.

Kommentar:
Aus Mangel an eigenen Bauteilen wurden fast immer auch westliche Bauteile verbaut. Über Fotos würde ich mich freuen. Mailadresse siehe http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/internes/ueberuns.htm


Datum: 03.04.2007
Autor: Arno Nym
Eintrag: 149

Ich hatte mit Robotron nie was zu tun, habe nie an einem solchen Gerät gearbeitet und nie in der DDR gelebt. Trotzdem finde ich eure Seite hochinteressant und genial aufgebaut. Vielen Dank für eure Arbeit!

Datum: 21.03.2007
Autor: ralle
Eintrag: 148

moin...

zum club-treffen des kc-clubs werde ich mein eprommer mitbringen (und manch andere hardware)

auf alle fälle werden auch kc-eproms gebrannt

Datum: 20.03.2007
Autor: Wolfgang
Eintrag: 147
Email

Suche 2 ZVE K2511 ; wer kann uns ein Angebot machen?

Datum: 17.03.2007
Autor: Rolf
Eintrag: 146
Email

Durch ganz großen Zufall bin ich auf euere Seiten gestoßen.Es hat mich sehr beeintruckt und noch mehr erfreut, daß es solche Seiten gibt.Euere Arbeit hat sich gelohnt, wie man an den vielen Einträgen sieht.Im Bereich der Applikation und Marktforschung habe ich alle MC 80 Generationen angeboten, verkauft und auch vorgestellt.So manchen MC 80 waren sehr lange Wartezeiten beschieden. Die Nordhäuser Schnapsbrennerei versuchte immer mit einer Tasche voll des guten Tropfens eher an die begehrte Ware zu kommen.Aber ich war hart wie der Schnaps !!!!Rolf

Datum: 13.03.2007
Autor: Alexander
Eintrag: 145
Email Homepage

Hey
Bin wirklich durch Zufall auf eure Page gestossen und bin begeistert. habe Recherchen angestellt, was Speichermdien angeht und über die Lochkartenspeichersysteme auf eure Page gekommen. Habe mir auch den gesammten rest angeschaut. Es ist alles sehr gut beschrieben und Dokumentiert wie ich feststellen muss.
Ich wünsche euch bei euren Projekten ALLES ALLES gute!! Und, wenn da mal hilfe benötigt wird, ich versuche gerne zu helfen!

Datum: 10.03.2007
Autor: Martin
Eintrag: 144
Email

Hallo Leute,
Ich suche für einen Plotter BBC Metrawatt SE 283 einen Treiber, ich habe schon Tagelang im Netz gesucht, vergeblich. Vieleicht gibt es doch wo einen?

Danke und Grüße
Martin

Kommentar:
Ich weiß nicht recht, wie ich Dir helfen kann. Ist Dein Metrawatt zu einem DDR-Plotter kompatibel?


Datum: 08.03.2007
Autor: Rainer
Eintrag: 143
Email

Hallo,

habe vor Jahren eine Betriebsdaten-Terminal K8902 erworben. Ist in sehr gutem Zustand, funktioniert und hat dabei eine 2-seitige DIN-A4 Anleitung. Die Anrede beginntmit "Werter Kunde!" Ist ein hochinteressantes Teil. Hat jemand Interesse? Bitte mit Preisangebot. Danke)

Datum: 06.03.2007
Autor: Adrian
Eintrag: 142
Email Homepage

Hallo! ganz großes lob ertmal! die seite ist echt klasse! bin durch wikipedia auf eure seite aufmerksam geworden und muss sagen respekt! tolle artikel und hochinteressant ! macht weiter so!

Datum: 02.03.2007
Autor: Jörg
Eintrag: 141
Email

Hallo Leut´s
es ist wirklich schön so eine Webseite wie eure zu sehen.
Ich selbst war Wartungstechniker für den C8205 und später für den K1630.
H>G>Einzelschritt MM>K1>R das waren noch Zeiten

Vor meinen lieben oder meist zickigen Operaterinnen hatte ich immer eine hohe Meinung, die konnten doch glatt den R300 vom Band lesen wie ne Zeitung. p.s. habe ich nie gekonnt aber auch nie wirklich gebraucht

Als der 1630 endlich da war... da war ich der Sieger..........grins grins grins....

Liebe Grüße an alle Robotroner
p.s. sind echt schöne Erinnerungen

Datum: 12.02.2007
Autor: Otto Dürr (Schichtmeister Abteilung TA)
Eintrag: 140

Liebe Kollegen,

habe eine große bitte an Euch. Ich hatte in den Ende 70 anfang 80er Jahre einen Unfall in der Abteilung TA. Beim Umziehen des Meisterbüros geschah dieser Unfall mir fiel ein Waschbecken was auf dem Panzerschrank lag auf dem Kopf (Platzwunde). Ich wurde damals mit Blaulicht ins Bezirkskrankenhaus Dessau gebracht.

Jetzt zu meiner Frage: Wer kann angaben zu diesem Vorfall machen da ich heute aufgrund dieses Unfalls (nachwirkungen) sehr schwer krank bin) 90% Behinderung. Bitte meldet euch falls sich ein Arbeitskollege an diese Sache erinnern kann.
meine e-mail: OttoDuerr@gmx.de
(dringend)

Datum: 11.02.2007
Autor: Michael Schröder
Eintrag: 139

Ich möchte nicht sagen das DDR Computer schlecht waren,aber die Technelogie war gegenüber dem Westen rückständig.
Ganz zu schweigen vom Preis der Astronomisch war.

Kommentar:
Das wissen wir doch. Es geht auf der Website auch nicht darum, irgendwelche Überlegenheiten zu beweisen, sondern einfach darum, ein Stück Technikgeschichte zu dokumentieren.


Datum: 11.02.2007
Autor: nadine
Eintrag: 138

hallo an alle ich hätte mal eine frage kann man jetzt noch herrausfinden wer alles im jahre 1972 in der magnetbandfabrik in dessau gearbeitet hat? is das irgendwo noch möglich? würde mich auf antworten freuen. danke.

liebe grüßä

nadine

Kommentar:
Das ist einfach 35 Jahre zu spät. Die Chance, irgendwo an ein Mitarbeiterregister zu kommen, ist recht gering. Irgendwelche Rentenkassen könnten sowas haben, aber die rücken das aus Datenschutzgründen nicht raus.


Datum: 09.02.2007
Autor: Rolf
Eintrag: 137
Homepage

lang lang ists her...mitte 70ziger jahre kostete
ein El.rechner (4 grundfunkt.) so an die 80 mäuse
in der schweiz....und das dos sagt dir. "bitte warten,programm-teil wird nachgeladen.." (quasi coffee-time)....herzliche grüsse an alle dual-core-water-cooled-high-techis,
gruss rolf

Datum: 08.02.2007
Autor: Lutz Tippmann
Eintrag: 136

Hallo, kleiner Nachtrag zu meinem Eintrag vom 13.11.2006: Habe den Toshiba-Taschenrechner aufgetrieben, der völlig identisch zum MR 610 ist, nur das außen-drum-rum ist wesentlich schicker, Metallschalen, geschliffen und einbrennlackiert oder so ähnlich, jedenfalls geht die Farbe nicht mehr runter. Er sieht einfach viel besser aus als die MRs ... Verpackung war in der DDR immer hintendran ... Toshiba SLC-8300 heißt er. Habe mich gleich wieder in sein Design verliebt, End 70er. Der Anfang vom Digitalen Zeitalter, LCDs gabs da noch nicht so lange ...

Datum: 07.02.2007
Autor: Sina Kutschera
Eintrag: 135

Was für eine schöne Seite. Ich hab noch lebhaft vor Augen wie mein erster Arbeitsplatz aussah
--> am C8205z
Die lauten Schreibwerke hatte ich gehasst. Vormittags wurde die tägliche Produktion berechnet. Die notwendigen Datensätze wurden aus dem Lochband herausgesucht (Lochbandlesen konnten wir ja aus dem FF), eingelesen, herausgeschnitten und die frisch berechneten und gestanzten Datensätze an dieser Stelle wieder eingeklebt.
Wenn der Rechner mal kurz den Geist aufgab, hatte wir eine bestimmte Leiterplatine herausgezogen, leicht geklopft, wieder eingeschoben und weiter gings. Herrlich!

Kommentar:
Interessant. In welcher Firma war denn das? Melde Dich bitte mal.


Datum: 05.02.2007
Autor: Peter Kanzler
Eintrag: 134
Email

Ich finde euch super!
Macht weiter so!
Ich interresiere mich sehr für die Rechentechnik!
Sammle auch alte Robotroncomputer.
Habe einen KC 85/3!

Viele Grüße!!!
Peter.

Datum: 02.02.2007
Autor: Daniel
Eintrag: 133
Email

Diese Seite ist so klasse, ich kann mich noch an die DT-64 Sendungen erinnern in denen man Spiele auf Kassetten aufnehmen konnte, am Poly-Play hatte ich auch mehrmals gezockt, man konnte durch einen Schnipp-trick am Münzschlitz für weniger Geld spielen. Also, es ist einfach grandios was Ihr hier zusammengetragen habt, das mußte ich los werden.

Datum: 02.02.2007
Autor: Christian
Eintrag: 132
ICQ Email

Falsch ich habe ein 24er Modem in funktionfähigem zustand ich hab ein K8915 mit allem Zubehör und dem Betriebssystem scp sowie DCP und einen EC1834 alles im Funktionierenden zustand somit wären es von besagtem Modem schon 6 Exemplare meines ist Fabrikneu umgebaut auf TAE stecker

Datum: 29.01.2007
Autor: ray
Eintrag: 131
Email

Shön Dieser Seite und gibt auch informationen uber den gesammt Werk, Viel Gluck. Funke hier seit jahren mit WF SRS4551 Röhre aus 1963 auf 2 meter. Macht sehr viel freude und den Qualitait ist genau so gut wie Philips. Der Fabrik mag shön lange zu sein, aber den Electronenstrom (stimme)geht weiter.

Tjuus aus NL.


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 (insgesamt 650 Einträge)

Eintrag hinzufügen

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

zurück