Gästebuch zurück

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

Eintrag hinzufügen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 (insgesamt 648 Einträge)

Datum: 13.11.2006
Autor: Lutz Tippmann
Eintrag: 108

ZUM MR 610 Taschenrechner ist zu sagen, daß er ein bezügl. Tastaturanordnung, Beschriftung und Display identischer Rechner zu einem Toshibamodell der 80er Jahre ist. Mein Vater hatte so einen, der ist mir mal runtergefallen und das Glasdisplay war hin, aber mein Bruder hat ein Ersatzteil vm MR610 besorgt und eingebaut und es hat funktioniert. Wo der Rechner hin ist weiß ich nicht.

Kommentar:
Danke für die Infos.


Datum: 13.11.2006
Autor: Lutz Tippmann
Eintrag: 107

Also ich bin etwas sprachlos gewesen, als ich das hier gefunden habe, eine tiefe Verbeugung vor soviel akribischer Arbeit, Leute ihr seid großartig, diese ganzen Daten müßten eigentlich zu guterletzt nur noch in die Wikipedia geschaufelt werden, damit sie der Menschheit hoffentlich auf ewig erhalten bleiben ...

Datum: 09.11.2006
Autor: Detlef Kotte
Eintrag: 106
Email

In "Friedenszeiten" wurden für Musikschüler elektrische Metronome gebaut. Die waren im Vergleich zu denen von heute richtig gut. Wer kann helfen. Ich nehme auch mehrere ab.
Art.Nr.: HSL 5399110 oder
ELN 18219951

Datum: 07.11.2006
Autor: Haag
Eintrag: 105

Schöne Seite, erinnert mich an meinen Beginn mit dem PC 1715 und dem Epson-Nadeldrucker FX 86. Toll war, das man keine Festplatte hatte und nur die 2 Diskettenlaufwerke zur Verfügung standen. mAuf einem lief das Programm, das Andere diente als Datenspeicher.

Datum: 30.10.2006
Autor: dana
Eintrag: 104
Email

I have an electric Veritas sawing machine( made by Textima DDR)and I´m looking for user´s manual for it. I´don´t speak german,i¨m sorry.

Kommentar:
We (robotrontechnik.de) are a computer museum. We don't have any documentation for sewing machines, sorry.


Datum: 22.10.2006
Autor: antonia
Eintrag: 103
Email

Hallo,
von nem Freund bekam ich vor Jahren ne elektr. ASTRA Rechenmaschine.(Papierrolle - allerdings Farbband trocken) Metallschild mit Namen der Firma - VEB Buchungsmasch.Werk, Karl Marx Stadt.
Kurt Berck,Büromasch. Werkstatt, Magdeburg.
Kann mir jemand was darüber sagen - möchte dieses Teil evtl verkaufen.
Danke

Datum: 18.10.2006
Autor: Reinhard Riek
Eintrag: 102
Email

Ich bin erfreut, zu erfahren, dass es Leidensgenossen gibt, die ebenfalls mit nem P8000-System gestraft sind. endlich kann ein Erfahrungsauatausch nstattfinden. Leider waren bisher alle Leute, die ich kannte, und die mit dem P 8000 zu tun hatten, nicht sehr kooperativ.
Hier wird die alte Technik wenigstens mal wieder gezeigt. Habe doch das eine oder andere Stück wieder erkannt.
Macht weiter so, ich denke, ich kann für Eure Seiten ebenfalls das Eine oder andere beisteuern, in meinen Regalen liegt noch einiges rum.


Radioreinhard

Kommentar:
Wieso gestraft? Viele Hobbykollegen wären froh, wenn sie eine P8000 hätten...


Datum: 17.10.2006
Autor: Ralf Kuke
Eintrag: 101
Email Homepage

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

als ehemaliger Mitarbeiter des VEB Funkwerk Erfurt war ich überrascht ein mir bekanntes Bilder aus der ehemaligen Zelle 4 der Halbleiterfertigung zu sehen. Dabei handelt es sich um eine Sowjetische Diffusionsanlage vom Typ ADS6/100. Mich würde mal interessieren, wer dieses Bild gemacht hat? Vielleicht kenne ich den Urheber des Bildes zufällig oder er kennt mich noch vom Namen her?

Mit freundlichen Grüßen
Ralf Kuke aus Erfurt

Datum: 17.10.2006
Autor: Reinhard Riek
Eintrag: 100
Email

Halo

Ich bin auch mit einem P8000 gestraft. Nun habe ich mir die Start-Disk für Wega 3.1 zerschossen. Wer kann mir helfen, diese Disketten wieder zu beschaffen? (kann auch kopieren, mein P8000 funktioniert)
Wer hat ein Handbuch füe WEGA-Calc? bei mir hat mein Drucker 10 (!) ganze Seiten auf eine Zeile geschrieben, muss ein Softwarefehler sein. Format egal, ich kann fast alles verarbeiten.


Gruß

Radioreinhard

Datum: 11.10.2006
Autor: Hölting
Eintrag: 99
Email

Hallöchen allesamt

Habe eure Seite heute gefunden und mich gleich registriert nachdem ich eure Seite aufmerksam gelesen habe. Leider musste ich feststellen das einige Angaben nicht ganz korrekt sind ......und leider nicht gefunden wen ich anschreiben soll. Als Beispiel: Die K1600er Reihe wurde auch unter einen vierten Betriebssystem gefahren names AWOS (war rein militärischer Struktur). Zzgl. Habe ich noch mein erstes Programm auf Lochkarte für einen EC1055 in PL-1 geschrieben (...war meine Lehrabschlussarbeit). Wie geht das mit dem Forum bei Euch??? Meldet Euch Bitte mal.

Mit bestem Dank..........

Datum: 10.10.2006
Autor: Alex
Eintrag: 98
Homepage

danke für diese wirklich informative seite! nicht unbedingt wehmütig, aber mit einem interessiertem lächeln auf dem gesicht, erinnert man sich an die schulzeit und den ollen KC zurück ...

mfG Alex

Datum: 08.10.2006
Autor: Georg
Eintrag: 97
Email

Hier grüßt der ultimative Wissenträger EC-Hauptspeicher und PL/1 mit der Testfrage, ob einer sich bei Ringkernspeichern auskennt:
"Wie finde und ersetze ich ein kaputtes Bit?"
Euer
Georgij Iwanowitsch,
EC-1040 Hauptspeicher- und PL/1- Spezi für Moskau und die übrige (Robotran-) Welt


Datum: 08.10.2006
Autor: Angela Weigmann
Eintrag: 96
Email

Als ehemalige Mittarbeiterin des Geräte-und Reglerwerk Teltow benötige ich Unterlagen zu meiner Beschäftigung aus der Zeit 1986/87.
Existiert noch ein Archiv ??????

Datum: 05.10.2006
Autor: Wartewig
Eintrag: 95
Email

Hallo, hier ist ein alter Robotroner. War 15 Jahre bei Robo Meiningen beschäftigt in der Meßstelle.
Vielleicht kenn mich ja noch einer. Stöbere gern im Netz und werde einen Link auf meiner Hompage (im Aufbau) schalten. Erinnere mich gern an die Zeit und die Technik.

Datum: 02.10.2006
Autor: flottmann
Eintrag: 94
Email

Hi, suche Unterlagen zum Poly-880 Netzteil,
wo kann man näheres dazu finden ?

dankbar für jeden TIP

flottmann

Datum: 30.09.2006
Autor: Oscar ST
Eintrag: 93
Email

Beim Taschenrechner MR 201 ist Ihnen - glaube ich - ein Fehler unterlaufen. Ich hatte ein solches Gerät in der Kitteltasche. Es hatte einen Akku und konnte folglich auch im Freien verwendet werden. Nur die roten Ziffern waren dann kaum lesbar. Das Problem: Man sollte Buch führen über die Nutzungsdauer und dementsprechend die Ladezeit einrichten ... Nach etwa einem Jahr hatte der Akku seinen Geist aufgegeben.

Datum: 30.09.2006
Autor: Stefan
Eintrag: 92
Email

Hallo, zum MR201 (habe gerade einen in der Hand): KLar hat der auch einen Akku. Einfach mal das Laden einschalten mit "L". Es war eben kein Platz mehr fuer einen Ladecontroller. Abschalten des Rechners waehrend des ersten Ladens nach langer Zeit ist sinnvoll, aber vielleicht sind die Akkus auch platt nach dem langen leeren herumliegen. Bei mir hab ich auch erstmal neue eingebaut. Viel Spass noch Stefan

Datum: 28.09.2006
Autor: martin
Eintrag: 91
Homepage

Hallo Finde Ihr habt eine schöne und informative Homepage. Macht weiter so !!!
www.siwert.de

Datum: 25.09.2006
Autor: dah_mail
Eintrag: 90
Email

also ich muss sagen, dass mir diese seite super gut gefällt. ich habe gleich einige hinweise bekommen, da ich selbst alte ddr-maschinen sammle..ich finds wirklich gut, was hier erarbeitet wird. vielen dank dafür!

Datum: 12.09.2006
Autor: Gero Wahle
Eintrag: 89
Email

Hallo robotrontechnik,

heute habe ich Eure Seite sehr lange durchstöbert. War sehr interessant. Ich habe in den 80'er mal an einem A5110 eine Einweisung erhalten.

Grüße aus Rheinland-Pfalz


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 (insgesamt 648 Einträge)

Eintrag hinzufügen

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

zurück