Gästebuch zurück

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

Eintrag hinzufügen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 (insgesamt 650 Einträge)

Datum: 12.06.2013
Autor: Möhwald
Eintrag: 530
Email Homepage

Ich suche dringend ehemalige Mitarbeiter vom VEB Mikroelektronik Secura Werk berlin.Bitte per Mail um Kontaktaufnahme.
Vielen Dank.

Kommentar:
Die suchen wir auch schon lange. Meldet sich leider keiner...


Datum: 05.06.2013
Autor: Thomas
Eintrag: 529

Vielen Dank für Euren unschätzbaren Beitrag zur Dokumentation und Bewahrung eines wichtigen Kapitels der Technik- und Zeitgeschichte.

Besonders gefällt mir, daß Ihr die Technik sogar im funktionsfähigen Zustand erhaltet, soweit halt möglich. Gerade das sollte endlich Eingang in die modernen Ausstellungskonzepte unserer Museen finden. Mit leblosen Staubfängern in den heute immer noch sehr weit verbreiteten "Skulpturensammlungen" läßt sich nur wenig Interesse oder Begeisterung wecken.

Interessiert Ihr Euch auch für Exoten wie sie beispielsweise bei INTERFLUG im Einsatz waren (Reservierungssystem RESI, Radardaten-Verarbeitungssystem Gamma, SESA KLB5, Bord-Computer, ...)?

Kommentar:
Die Interflug-Sachen wären auch interessant, aber wir wissen nichts drüber. Falls Du mehr weißt, melde Dich bitte mal.


Datum: 25.05.2013
Autor: Klaus Schliebe
Eintrag: 528
Email Homepage

Hallo Robotroner,
Bin bei Zufall auf diese Seite gestossen – habt Ihr gut gemacht!
Hat so einige Erinnerungen in mir wach geruettelt, bin ich doch mit Robotron aufgewachen – Robotron 100, R300, ESER series EC1057, and KleinComputers A 710o usw
Kann mich nur noch an Wolfgang Binner, ein frueheren Mitarbeiter von Robotron Dresden erinnern –
Vielleicht laesst sich ein Kontakt herstellen? Nach Robotron habe ich fuer DEC, SCO and HP gearbeitet bevor meinen Ruhestand in Neuseeland.
Jedenfalls alles Gutes .
Ueber einen Direktkontakt in Dresden, Leopzig oder Berlin wuerde ich mich freuen.
Klaus

Datum: 22.05.2013
Autor: Ankfei
Eintrag: 527

Hi , ich suche ehemalige Klassenkameraden/in aus dem DVZ Erfurt Jahrgang 1982 bis 1984 ! Insbesondere eine Karin ? aus Erfurt ! Kann mir jemand helfen ?

Kommentar:
Falls sich wirklich mal hier jemand meldet, wie sollte er dann Kontakt aufnehmen?


Datum: 13.05.2013
Autor: Steffen Petrausch
Eintrag: 526
Email

Auch ich habe mit Interesse und auch Wehmut insbesondere den Thierbach-Beitrag studiert.

Die Installation dieses Rechnersystems war praktisch meine "Jungfacharbeiter-Bewährung" bei der "K1600-Aussendienst-Truppe" aus der Eilenburger Strasse in Leipzig, bei der ich von 1985-1990 im Service tätig war.

Würde mich riesig freuen, wenn ich das System nochmal zu sehen bekäme, auch weil ich dann dieser 60kg schweren Lochbandeinheit, die mir damals meinen ersten Hexenschuss verpasst hat, nochmal postum einen schon damals überfälligen Kraftausdruck entgegenschleudern könnte.

Grüssle, ...Steffen.

Kommentar:
Ein Besuch ist von unserer Seite leicht realisierbar. :-)


Datum: 11.05.2013
Autor: Peter
Eintrag: 525

Habe mit großem Interesse ihr Kapitel "Bergung in Etappen:
Rechenzentrum des Kraftwerks Thierbach" und den Neuaufbau gelesen. Ich bin selber ein ehemaliger Ossi und kenne ähnliche Geräte als jugendlicher noch in Funktion.
Viel erfolg weiterhin!

Datum: 15.04.2013
Autor: Tom
Eintrag: 524

Hi,

Ihr sucht ja noch Info's über den DORAM.
Schau mal hier ... http://efb-1.de/c_doram.htm



Kommentar:
Ich kenne Herrn Benser und seinen Rechner längst. Trotzdem wissen wir nicht, wer die Geräte gebaut hatte.


Datum: 03.04.2013
Autor: Vogel Christine und Stefan
Eintrag: 523
Email

Hallo alte Kollegen von der Alfredstraße, wer ist noch interessiert an einem Treffen der ehemaligen Kollegen von der Robotron Werkstatt in der Alfredstraße. Schreibt bitte auch eure Mädchennamen dazu und meldet euch. Wäre doch schön sich mal wiederzusehn ??? liebe Grüße an alle Stefan Vogel und Christine Vogel (geb.Katz)

Datum: 30.03.2013
Autor: Weiss, Manfred
Eintrag: 522
Email

Guten Tag,
eine optisch sehr schöne und lehrreiche Seite.
Habe sogar meinen K6418 gefunden, d.h. ich habe den 16. noch existierenden Plotter. Mit einem kleinen Trick zeichnet er auch heute noch unter Windows7 mit eagle 6.x.x erstellte Layouts.

viele Grüße

Kommentar:
Freut mich, dass dieses Gerät noch eine nützliche Anwendung hat.


Datum: 21.03.2013
Autor: Tom64
Eintrag: 521

HI all, bin ein glücklicher Besitzer eines CHESS MASTER g5003.500 Typ 501. Habe diese Gerät im Jahre 1987 zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ich werde es auch niemals hergeben. Es funktioniert heute noch tadellos. Was mich interessieren würde ist. Was ist dieses Gerät heute wert? Gibt noch viele davon? Bin dankbar für Antwort. Gruß, Tom64

Kommentar:
Es gibt nur noch wenige davon. Preis: Keine Ahnung. Ich habe keinen Chess Master.


Datum: 08.03.2013
Autor: Udo
Eintrag: 520

Die im Forum unter Beitrag
"falls jemand eine Telefonzentrale prüfen will" genannte Telefonprüfkarte ist keinesfalls für den K1520-Bus. Sie hat nur die K1520-Stecker und das Format. Die Karte wird rein seriell RS232 bzw. 20mA
angesteuert.

Viele Grüße
Udo

Datum: 06.03.2013
Autor: Roland
Eintrag: 519
Email Homepage

Hallo!

Ich habe die letzten Stunden damit verbracht, mich durch eure informative und umfangreiche Homepage zu arbeiten. Trotzdem habe ich wohl bisher nur einen Teil lesen können. Besonders interessant waren für mich die Berichte über die Bergung alter Rechentechnik. Verlassene Industriegelände bergen doch manchmal noch die eine oder andere "große" Überraschung. Allergrößten Respekt für eure Leistung zur Rettung dieser Computer-Dinosaurier. Weiter so!

Viele Grüße,
Roland

Datum: 22.02.2013
Autor: Sigrid Wallace (Schubert)
Eintrag: 518

Hi, ich habe auch noch einen alten MR412. Der hat auch noch die alten knopfzellen. Ich benutze ihn immer noch gelegendlich. Wahrscheinlich haelt der solange, weil ich ihn immer gleich ausgeschltet habe, nachdem benutzen. er ist mit mir hierher nach Indiana, USA umgezogen, konnte mich einfach nicht davon trennen
Diese website ist so cool und interessant. ich erkenne sovieles wieder. ich habe im GRW teltow einen beruf gelernt, an der aussenstelle teltow der ingenieurschule fuer elektrotechnik velten-hohenschoepping studiert ADT76(war auf dem gelaende grw teltow)und dann einige jahre im grw teltow gearbeitet und danach im Elpro in berlin.

danke, danke, danke an die betreiber und redakteure ))))))))))))))))))

Datum: 05.02.2013
Autor: Alchimix
Eintrag: 517

Hallo,

interessante Seite!!!

Habe gerade ein Manual (Teil 2) zum Drucker K 6313 und 6314 "ausgegraben"!

Gruß,

A.

Datum: 03.01.2013
Autor: Thomas Hummel
Eintrag: 516
Email

Hallo,
habe gerade wieder meinen alten MR 412 benutzt und ich wurde nebenbei doch neugierig, wollte wissen wie alt das Ding eigentlich inzwischen ist.
Also ich muß sagen, ich bin immer wieder über die Qualität so mancher Ost-Produkte erstaunt ! Ich bin nämlich noch neugieriger geworden und habe das Teil mal geöffnet...WOW!!!...es sind wirklich noch die alten AKA-Knopfzellen drin...Made in DDR !
Hatte ihn viele Jahre mit auf der Arbeit, Dreck, Staub,monatelang im Auto, bei über 50°C und auch bei -25°C...unglaublich !
Also da kann man schon bissel Pippi in de Augen bekommen .
Er ist nich mehr schön, aber ich könnt mich wohl nur schwer von ihm trennen, passende Batterien gibts ja genug.

Wer einen hat...bitte in Ehren halten !

Datum: 03.01.2013
Autor: Felix
Eintrag: 515

Tolle Seite! Ich freue mich sehr, dass Ihr so viel Zeit und Mühe in dieses Projekt steckt und derartig viel Rechentechnik retten konntet. Weiter so und viel Erfolg, auf dass Euch die Motivation nie verlasse!

Datum: 01.01.2013
Autor: Martin Schramme
Eintrag: 514
Homepage

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen und umfangreichen Arbeit, die Ihr hier leistet. Dass Ihr historische Orte dokumentiert und alte Rechentechnik vor der anhaltenden Plattmacherei seit 1990 rettet, verdient höchsten Respekt und Anerkennung. Ich selbst befasse mich auch mit der Dokumentation alte Wirtschaftsstandorte und weiß daher sehr gut, welche Arbeit Ihr hier leistet. Dankeschön und weiter so!

Datum: 03.12.2012
Autor: Stefan
Eintrag: 513

Eine sehr schöne und informative Seite! Sie weckt schöne Erinnerungen an die Zeit, in der ich mich mit dem KC 85/3 und /4 beschäftigt habe, zwischen 1988 und etwa 1992.
Die Geräte habe ich immernoch, inklusive der Diskettenerweiterung, einiger Erweiterungs-Module, Thermodrucker und Kassetten-LW. Und natürlich jeder Menge Software.
Nach dem Durchstöbern eurer Seiten habe ich das Verlangen, die Dinger mal wieder anzuschließen. Genau das richtige Projekt für kühle Wintertage.

Danke, dass ihr diese Nostalgie weiterleben laßt, riesen Kompliment an euch!!!!

Gruß aus Niedersachsen, aber gebürtig aus MeckPomm

Stefan

Datum: 02.12.2012
Autor: Hans-Joachim Weise
Eintrag: 512
Email

Leider muß ich um die Berichtigung zweier auf der Seite enthaltener Fehler bitten. Ein Zweigbetrieb von KWH befand sich in Neuhaus-Schierschnitz (bei Sonneberg), nicht in Heuhaus-Schierschnitz. Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft (SDAG) war nur die Wismut, alle anderen 1945 enteigneten und nach 1949 an die DDR übergebenen Betriebe waren in diesem Zeitraum ausschließlich in sowjetischer Verwaltung, also Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG).
H.-J. Weise
Absolvent der IfEK 1975

Datum: 25.11.2012
Autor: Sven
Eintrag: 511

Hab gerade gelesen ,dass der Mpc 4 nur 900 mal gebaut worden ist ???!!
Ist das die Zahl auf dem Schild an der unterseite ???
Bei meinem steht da Typ:MPC Nr.1296
IST DAS DIE STÜCKZAHL !!??


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 (insgesamt 650 Einträge)

Eintrag hinzufügen

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

zurück