Zentrum für Forschung und Technik (ZFT)

Diese Einrichtung gehörte zum Kombinat Robotron und übernahm die werksübergreifenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Dies betraf auch die länderübergreifenden Entwicklungen im Rahmen des ESER und SKR.


Robotron-Forschungszentrum in Dresden

ZFT-Gebäude in Chemnitz

ZFT-Gebäude in Chemnitz (rechts)

Fassade des Chemnitzer ZFT-Gebäudes

Kaum wiederzuerkennen:
das Chemnitzer ZFT-Gebäude im Jahr 2005...

...jetzt unter dem Namen "Chemnitz Plaza"


Mit der Gründung von Robotron 1969 wurden die früheren Einrichtungen zunächst unter der Bezeichnung "Großforschungszentrum" wirksam. Anfang der 1970er Jahre erfolgte dann die Umbenennung in "Zentrum für Forschung und Technik".

Im Kombinat Zentronik gehörte die Forschung & Entwicklung zur Kombinatsleitung. Mit der Eingliederung 1979 von Zentronik in das Kombinat Robotron kamen diese Abteilungen ebenfalls zum ZFT.

1984 wurde das ZFT als selbstständige Einheit wieder aufgelöst und dem VEB Robotron-Elektronik Dresden unterstellt. In diesem Zuge spaltete sich die Softwareentwicklung unter dem Namen Robotron-Projekt Dresden ab.

Mit der Auflösung des Kombinats Robotron 1990 kam auch für das ZFT die Schließung.

Das ZFT hatte Standorte in Dresden, Chemnitz und Erfurt.


Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de