Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » MS-1 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
11.08.2019, 12:02 Uhr
Ontario



Hallo,
ich habe vor kurzem 2 interessante IC "MS-1" erworben.
Laut Verkäufer handelt es sich um Testmodelle der FSU Jena, die der
Forschung an Magnetfeldsensoren dienten.
Gut zu sehen die zwei kleinen aufgeklebten Permanentmagnete. Sie sollten
wohl Störfelder kompensieren o. ä. und wurden offensichtlich in verschiedenen
Anordnungen erprobt.





Einen interessanten Beitrag fand ich in RFE 5/1985, S. 183

Gibt es hier "Zeitzeugen", die hierzu noch etwas sagen können?
--
Nix ist besser als garnix!

Dieser Beitrag wurde am 11.08.2019 um 12:02 Uhr von Ontario editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
22.08.2019, 20:08 Uhr
serveralpha

Avatar von serveralpha

Vielleicht ist dieser MS1 ein Vorläufer der Hall-ICs (Magnetfeldsensor) B461, welcher später auch in Tastaturen mit verschleiß- und prellfreien Tasten zum Einsatz kam.

Die B461 gab es damals in einem Bastlerbeutel für ein paar Mark zu kaufen und ich hatte mit diesen Sensoren einige Experimente gemacht.
Allerdings ist mir diese Gehäuseart für HALL-ICs suspekt. Vermutlich wurden die nur zu Testzewecken in die IC-Gehäuse mit Kühlfähnchen gebaut.
Die handelsüblichen B461 aus dem hfo waren in einem flachen Gehäuse mit 4 Pins. (SIL-4?)
Durch aufkleben von Magneten beim B461 konnte man die Reaktion des ICs auf Magnetfelder beeinflussen, da man so den Sensor, und es bildlich auszudrücken, magnetisch "vorspannen" konnte.
--
"Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage." (Hamlet, Vorreiter der Digitaltechnik)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
24.08.2019, 01:12 Uhr
Ontario



Das mit den B461 ist klar. Ich hätte angenommen, hier wurde eine kräftige Schaltstufe mit integriert.
--
Nix ist besser als garnix!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
24.08.2019, 08:13 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Sensor zum messen der Stromstärke durch die Anschlussfahnen.
Mit dem Dauermagnet kann mann die Sättigungskurve bei Gleichstrom verschieben.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
24.08.2019, 08:51 Uhr
P.S.



@Ontario <000>
Sehr interessant! - Das könnte ein modifiziertes Gehäuse vom A205D mit anderem Kammstreifen sein.
Aber leider ist die Quellenangabe RFE 5/1985, S. 183 nicht korrekt. Im Heft 5/1985 gibt es keine Seite 183 - nur 273 bis 336!
Kann ich die Bilder für die Überarbeitung von "Die Geschichte der Mikroelektronik-Halbleiterindustrie der DDR" benutzen?

@PIC18F2550 <003>
Hast Du noch weitere Infos dazu?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht - wer nur glaubt, der weiß gar nichts! -
Jedoch - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
24.08.2019, 17:58 Uhr
Ontario



Brrr...S.316...319! Klar darfst du die Bilder verwenden.
--
Nix ist besser als garnix!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
26.08.2019, 09:12 Uhr
Ontario



Beim B461 gibt es auch diese rote Markierung. Dort soll senkrecht das Magnetfeld einwirken. Was könnte das hier bedeuten?
--
Nix ist besser als garnix!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek