Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Unbekannte Rechner-Leiterplatten in Merseburg » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
09.12.2013, 18:23 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

wer kennt diese unbekannten Leiterplatten:




?-Platine mit Beschriftung S860.046-60202



Detail:



Rückseite der Platine mit Beschriftung S860.046-60202




.


RAM-Platine mit Beschriftung S860.046-60051



RAM-Platine mit Beschriftung S860.046-60051




Rückseite RAM-Platine mit Beschriftung S860.046-60051






.

?-Platine mit Beschriftung S860.047-60001









?-Platine mit Beschriftung 3039.500-01201






mfg Ralph
PS
Klick auf Bild --> Bild wird größer
.
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2013 um 18:25 Uhr von rm2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
20.12.2013, 14:16 Uhr
Rüdiger
Administrator


Ich habe inzwischen die EPROMs ausgelesen. Steht leider kein Hersteller und auch kein Rechnername.
Als lesbare Worte lediglich: regbegin, regend, freeram, flags, mondsc, version, muster.
Prozessor ist ein I8086 bzw. K1810WM86.
Die eine Prozessorkarte scheint zu den beiden anderen Karten zu gehören, die andere Prozessorkarte gehört wahrscheinlich zu einem Vorgängermodell.

Die beiden Großen auf der Speicherkarte sind ein i8206 und ein i8207, ansonsten 44 x U2164.

Die 9 Schaltkreise im QUIL-Gehäuse sind unbeschriftet.
Auf zweien klebt ein Zettelchen "U3220" und auf einem ein Zettelchen "U3210"
Schwer zu sagen, ob das der Bauteilname ist.
Welche Schaltkreise außer EMR wurden in der DDR noch in QUIL64-Gehäuse gepackt?
Anschlussseitig sind die weitgehend parallel geschaltet. Könnte vielleicht eine Art RAM oder ROM sein.
Kennt jemand solche Schaltkreise?

Hat jemand Ideen zum ursprünglichen Verwendungszweck dieser Karten?
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 20.12.2013 um 14:17 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
20.12.2013, 16:41 Uhr
frassl



U809 und U804 waren auch im QUIL-Gehäuse - SPS und Vermittlungsbaustein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
21.12.2013, 09:11 Uhr
P.S.



@frassl <002>
U809M kenne ich auch, aber in einem QCP68-Gehäuse (Plastgehäuse mit 4 Seiten Anschlüsse). Hast Du U809... im QUIL-Gehäuse vorliegen?
U804D ist im 16-pol DIL-Gehäuse und ein Analogwertspeicher, der in der Unterhaltungselektronik im Zusammenhang mit µC eingesetzt wurde.
Meintest Du evtl. den U840PC - Spezialprozessor für binäre speicherprogrammierbare Steuerungen? - Beschrieben in den Dokumenten des HL-Symposiums '89...

@Rüdiger <001>
Es sieht wirklich sehr nach Speicher-ICs aus, aber warum sollte FWE, als einzigster HL-Hersteller in der DDR (soweit mir bekannt ist), der eine QUIL-Verkappung hatte - einen vorhandenen Speicher-Chip aus der Zyklus1-Serie in ein teueres QUIL-Gehäuse packen? Außerdem machen 64 Pins - und wie es aussieht, sind die alle beschaltet - nur Sinn, wenn es sich um Byte- oder Wort-orientierte Speicher handelt. Solche wurden aber erstmals mit dem U6264D (8Kx8) gegen Ende der 1980er entwickelt.
Möglicherweise ist die Quelle eine andere - UdSSR? Die hatten so einiges in QUIL...
Vielleicht mal auf die BE-Unterseite schauen - manchmal wurde, aus welchen Gründen auch immer, die BE-Bezeichnung dort platziert.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2013 um 09:13 Uhr von P.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
21.12.2013, 09:47 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ich denke eher es könnte die kaskadierbare 32Bit-ALU sein.
Bei der Anzahl währe ein Einsatz in schnellen Rechenbereich möglich z.B CAD.
Ich hatte mal ein Bord in der Hand da wahren 4 drauf und die Teile waren in einem Keramikgehäuse gefasst und hatte jedemenge Beine.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
22.12.2013, 07:48 Uhr
P.S.



@PIC18F2550 <004>
Welche kaskadierbaren 32Bit-ALUs sollen das denn sein? In der DDR wurde nichts dergleichen hergestellt. Einzig und allein die APU U8032C war kaskadierbar, allerdings im 48pol-DIL-Gehäuse (wegen der Stabilität nur in Keramik). Quelle: Applikative Information 1984, H3 (U8032-Heft).

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
22.12.2013, 08:39 Uhr
holm

Avatar von holm

Slice CPUs sind nicht in großem Umfang parallel geschaltet sondern arbeiten neben einander mit den Bits.
Die Umgebung dieser Ics auf der Platine sieht aber auch nicht nach dem notwendigen Steuwerk aus.
16 Bit ROMs? Nein, hätte die DDR nicht gemacht, sondern 2 8 Bit genommen... Koordinatenschalter.. nein, die währen IMHO auch anders beschaltet... Keine Ahnung...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
11.02.2014, 22:03 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

noch keine Idee, wo die her sind?


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
12.02.2014, 08:06 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Aus dem Telefoniebereich stammt es auf keine Fall, da bei Anfang der 90er dort nie Siemens Leisten verwendet wurden. Dort waren EFS und Zeibina Leisten üblich.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
25.03.2014, 11:33 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
rm2 schrieb
noch keine Idee, wo die her sind?

Neue Erkenntnis: die Beschriftung der Leiterplatten entspricht dem Benennungsschema des Funkwerks Köpenick.
Möglicherweise stammen die Karten aus dem Bereich Funktechnik oder drahtgebundene Übertragungstechnik. Oder Verschlüsselung?

Was hatten die Köpenicker Ende der 1980er noch an Hightech entwickelt?
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 25.03.2014 um 11:34 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
25.03.2014, 12:31 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Rüdiger,

Teile vom Funkwerk Köpenik wurden von
rohde und schwarz münchen übernommen.


mfg ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
30.03.2014, 15:07 Uhr
ad fontes



Ich hab vor einigen Jahren im Bunker Wollenberg größerer Mengen an "Hi-Tech" Kommunikation-, Vermittlungs- und Hausstechnik gesehen. War ein Bunker zur Übermittlung von Luftlagedaten über Troposphären-scatter, Großteil der Technik noch unzerstört.

http://de.wikipedia.org/wiki/Troposph%C3%A4ren-Nachrichtensystem_%E2%80%9EBARS%E2%80%9C

http://de.wikipedia.org/wiki/Bunker_Wollenberg

Vielleicht kann der dortige Verein Kontakte zu Ex-Köpenickern herstellen.

MfG,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
16.05.2014, 09:56 Uhr
Rüdiger
Administrator


Des Rätsels Lösung: Die Leiterplatten gehören zum Prototyp einer digitalen Groß-Telefonvermittlungsanlage der DDR, die in den 1990er Jahren wirksam werden sollte.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
16.05.2014, 10:49 Uhr
frassl



Und diese Info kommt woher?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
16.05.2014, 12:48 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator


Aus "Das Fernmeldewerk Leipzig. Ein Stück Leipziger Industriegeschichte von 1885 bis 1993" ISBN-10: 3954881918 .
Dort sind genau diese Platinen drin abgebildet . Und genau meint das es sich um die selben handelt wie sie auf dem Bild zu sehen sind.

Gruß,

Ronny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
16.05.2014, 12:51 Uhr
paulotto



also ran an den Speck und versuchen, noch alte Mitarbeiter aus Leipzig ausfindig machen...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
16.05.2014, 13:11 Uhr
Rüdiger
Administrator


Ungeklärt ist immer noch, was die Schaltkreise U3210 und U3220 machen.

@frassl, P.S., Procolotor, paulotto: Ideen?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
16.05.2014, 20:42 Uhr
sas



Hallo Rüdiger,

Kundenspezifische IC?

Jörg


Zitat:
Rüdiger schrieb
Ungeklärt ist immer noch, was die Schaltkreise U3210 und U3220 machen.

@frassl, P.S., Procolotor, paulotto: Ideen?

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
17.05.2014, 08:40 Uhr
P.S.




Zitat:
Rüdiger schrieb
Des Rätsels Lösung: Die Leiterplatten gehören zum Prototyp einer digitalen Groß-Telefonvermittlungsanlage der DDR, die in den 1990er Jahren wirksam werden sollte.



Wenn dem so ist, könnten "U3210 und U3220" lediglich die Schaltkreis-Bezeichnungen im Stromlaufplan gewesen sein und in Wirklichkeit vielleicht Vermittlungs-IS des Typ "U809M". Ein Vergleich der Pin-Anzahl widerspricht dem aber, so dass dann vielleicht der kaskadierbare "U840M" in Frage kommt. Inwiefern aber ein Busarbiter etwas mit Vermittlungstechnik zu tun hat ... ??

Der "U840PC" ist in den Dokumenten des 1989er HL-Symposiums beschrieben.
Ob hingegen U840M dem U840PC entspricht und nur vom Gehäusetyp her unterschiedlich ist, müßte noch geklärt werden - wie bereits in http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=10909 erwähnt - ist noch in Arbeit ...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
19.05.2014, 12:31 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
P.S. schrieb
Wenn dem so ist, könnten "U3210 und U3220" lediglich die Schaltkreis-Bezeichnungen im Stromlaufplan gewesen sein



Unwahrscheinlich: Dann hätte jeder Schaltkreis einen individuellen Namen gegabt.
Es gibt aber zwei U3220-Schildchen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
20.05.2014, 09:15 Uhr
P.S.



@Rüdiger <019>
Na, vielleicht sind die anderen "Klebchen" schon abgefallen - schließlich waren die Lp doch Prototypen und wenn der "U840M" Kundenwunsch-typisch geringfügige Varianten hatte, würde das für die Bestückung sogar sehr sinnvoll sein, denn eine reguläre Aufschrift fehlt ja offensichtlich.

Leider ist in den HL-Symposiumsunterlagen '89 die "M"-Variante nicht erwähnt, aber vielleicht läßt sich durch Pin-Vergleich auf der Lp die Annahme "= U840M" verifizieren...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
20.05.2014, 09:25 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
P.S. schrieb
@Rüdiger <019>
Na, vielleicht sind die anderen "Klebchen" schon abgefallen



Ursprünglich hatten alle diese 64-Beiner Schildchen.
Mehr als die drei oben auf dem Bild sichtbaren existieren leider nicht mehr.

Der Vorbesitzer hatte die Karten beim Schrotthändler entsorgt und dort hatten wir die ziemlich ramponiert aus der Gitterbox operiert.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
26.10.2014, 01:04 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

@Rüdiger: Wo ist denn der Link zu dem System?
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
26.10.2014, 11:57 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
sebastian czech schrieb
@Rüdiger: Wo ist denn der Link zu dem System?



http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/computer/telefontechnik.htm#dvz2000
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
26.10.2014, 15:17 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

@Rüdiger: Wenn ich links im Menü unter /Technik/Computer gucke, gibt es da keine "Telefontechnik". Vergessen zu erstellen?
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
27.10.2014, 09:15 Uhr
P.S.



@Rüdiger,
vielleicht sind die "U3210 und U3220" und die anderen QUIL-ICs U840M? - Siehe dazu http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=10909.
Ein kurzer Vergleich der Pin-Anschlüsse könnte aufschlußreich sein...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek