Nisa Kalkulacni

Nisa (tschechisch für "Neiße") war ein tschechischer Hersteller von Computertechnik, beheimatet in der Städten Prosec sowie Jablonec. Für den Einsatz in der DDR-Computertechnik produzierte Nisa Lochbandleser 337, Lochbandrepariergeräte und Lochband-Rückspuler. Außerdem produzierte die Firma mechanische Tischrechner. Ob noch weitere Technik zum Produktsortiment gehörte, konnte noch nicht ermittelt werden.

Historisch geht Nisa auf die Firma "Mira" zurück, die 1923 im böhmischen Hanichen gegründet wurde und später nach Jablonec umzog.

Nisa war Teil eines Firmenverbandes, der sich Zbrojovka nannte und seinen Sitz in Brno hatte. Exporteur der Nisa-Geräte war die tschechische Firma Kovo in Prag.

Die Firma Nisa scheint heute nicht mehr zu existieren.



Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de