VEB Maßindustrie Werdau

(Alias Massi)

Diese ehemalige Firma stellte eine Vielzahl präziser Produkte her, z.B. Stahllineale, Messschieber und Messschrauben, Zahnräder, elektronische Steuerungen für Waschmaschinen, Impulszähler, aber auch Messcomputer zum Erfassen und Steuern von Elektroenergie. Zu letzteren gehören die Geräte EKR80, EKR86, EKR86/1, EVE1 und EVE2.


Das Fraureuther Werksgelände in den 1980er Jahren (zeichnerische Darstellung auf einem Kalender).

Ehemaliger Werkseingang im Jahr 2010

Produktions-Rundbau auf dem Werksgelände (2010)

Gebäude auf dem Werksgelände (2010)

Gebäude auf dem Werksgelände (2010)

Gebäude auf dem Werksgelände (2010)

Gebäude auf dem Werksgelände (2010)

Im Jahr 1893 wurde die Firma als "Metallwaren und Maßfabrik Werdau" gegründet, nannte sich ab 1937 "Maßindustrie GmbH" und wurde nach Gründung der DDR als "VEB Maßindustrie" volkseigen. Ursprünglich im Stadtzentrum von Werdau angesiedelt, zog die Firma 1972 in das zwei Jahre zuvor gebaute Werksgelände mit dem auffälligen Doppelrundgebäude in Fraureuth um. In den besten Zeiten hatte der VEB Maßindustrie 1200 Mitarbeiter.
Firmenlogo:
Der Betrieb gehörte zum Kombinat Haushaltgeräte, benutzte daher auch dessen Warenzeichen "FORON".

Die Entwicklung nach dem Ende der DDR:

Historisches Bild aus der Elektronikproduktion

Das ursprüngliche Massi-Gebäude in Werdau

Die Gebäude im Stadtzentrum von Werdau wurden im Jahr 2005 abgerissen; an ihrer Stelle befindet sich heute der "Massi-Park". Das Betriebsgelände in Fraureuth wird heute von mehreren Firmen genutzt. Einer der beiden Rundbauten beherbergt nun eine Kartbahn, der andere dient als Lager.

Ehemalige Adressen

9620 Werdau, Straße der Befreiung 3
9622 Fraureuth, Werdauer Straße 51

Links

Go Kart Racing Hall Fraureuth
KRES Köstel & Rasch Elektronik & Service GmbH



Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de