Gästebuch zurück

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

Eintrag hinzufügen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 (insgesamt 663 Einträge)

Datum: 09.05.2019
Autor: Benny
Eintrag: 663
Homepage

Schade, dass hier nichts mehr los ist.

Datum: 03.05.2019
Autor: Christian
Eintrag: 662
Email

Hallo Zusammen,<
/> <
/> zuerst einmal, tolle Seite! Weiter so!<
/> <
/> Ich melde mich, weil ich einen Robotron A5120 mit 8" Laufwerk, (Tastatur), 24 Nadeldrucker (mit Endlospapiereinzug) und ca. 8 Disketten abzugeben habe. Zuletzt gelaufen um 1991. Wer Interesse hat kann sich gern bei mir via Mail melden.<
/> <
/> Beste Grüße<
/> Christian

Datum: 09.04.2019
Autor: Dr. Bernhard Malsch
Eintrag: 661
Email

Mit Respekt und großem Interesse lese ich die Chronik der Schreibmaschinenproduktion in Karl-Marx-Stadt. Jedoch sollte eine Ergänzung einge
acht werden.<
/> Im Jahr 1989 wurde durch den Exportdrang in der DDR eine Joint-Venture mit einem Geschäftspartner der
asilianischen Firma Jomary in Manaus zur Montage der Schreibmaschine S6006 (alter Bauart) vertraglich abgeschlossen. (s.a.Forum)

Datum: 26.02.2019
Autor: Hans-Joachim Müller
Eintrag: 660
Email

Super Website, erinnert mich an alte Zeiten.<
/> Ich war von 1968 bis 1989 als Servicetechniker<
/> bei Robotron Erfurt beschäftigt.<
/> Alle Baureihen der Buchungsautomaten und Fakturierautomaten EAA 381. Efa 372, EAA 382,EAA 383,EAA 385, KFA 1711, BFA 1720, BC A5120, A5130,<
/> alle Drucker der damaligen Zeit wurden von mir im Bezirk Erfurt,Suhl und Teil Gera in diesem Zeitraum in der " soz. Volkswirtschaft" betreut. <
/> Ich habe eine Frage. In den 70-er Jahren war ich des öftern in Sömmerda zur Weiterbildung. Leider habe ich die damaligen Schulungsunterlagen nicht mehr. Wenn es irgendjemanden gibt, der logische Schaltpläne von Sömmerdaer Buchungsmaschinen hat, bitte mit mir Kontakt aufnehmen. Ich würde gerne meine Computerwerkstatt mit diesen Logikplänen tapezieren. Wäre eine schöne Erinnerung an diese alten Zeiten.<
/> Viele Grüße von einem alten Robotroner aus dem Allgäü

Datum: 12.02.2019
Autor: Stefan Tetzlaff
Eintrag: 659
Email Homepage

Hallo, ich interessiere mich als Historiker für die Kooperation des VEB Optima mit dem indischen Unternehmen Godrej (Mumbai) in den 1960ern bzw. 70ern. Ich suche nach weiteren Informationen zu dieser weitgehend unbeachteten Kooperation, die in ein Buch über ausländische Kooperationen in der indischen Unternehmenswelt seit den 1940er Jahren fließen. Gibt es auf dieser Website Personen, die mir weiterhelfen können? Für Kontaktaufnahme oder Hinweise wäre ich sehr dankbar. Mfg Stefan Tetzlaff

Datum: 24.01.2019
Autor: Titus Zech
Eintrag: 658
Email

Bin ehemaliger Mitarbeiter von Elektronik Gera, Ausbildung an der BS Edwin Morgner 84. Ein Klassentreffen oder Kollegentreffen aus der MC80 Fertigung wäre mal was tolles. Einfach mal melden, wer da Lust hätte.

Datum: 18.01.2019
Autor: Karola Preibisch
Eintrag: 657
Email

Hallo<
/> Ich würde gern wissen ob ich irgendwo persönliche Unterlagen (Versichrungsverlauf)anfordern kann.<
/> Habe als Bonder/in (Kabelbaum) gearbeitet.<
/> Zu diesem Zeitpunkt hieß ich Schupmann.<
/> <
/> Vielleicht kann jemand helfen.<
/> <
/> Mit freundlichen Gruß

Datum: 14.12.2018
Autor: Lutz Rehe
Eintrag: 656

Ich bin begeistert von Eurer Arbeit! Habe selber mit und an der Technik gearbeitet und studiert. Habe Stunden auf Eurer Seite ver
acht und immer wieder etwas Neues gefunden. Für das kleine Land ganz schön viel Technikgeist.

Kommentar:
Danke für die Informationen.


Datum: 14.12.2018
Autor: Uwe Baumbach
Eintrag: 655
Email

Als Schüler der EOS "Heinrich Hertz" Berlin wurde auch ich an Cellatron SER 2c und 2d im Fach "Praktische Mathematik" unterrichtet. (vgl. auch: https://www.hhgym.de/?q=node/15 Jahr 1969). Die Rechnerarchitektur an diesen Geräten "begreifen" zu können, die Prozessor- Register-Bits anhand einzelner Lämpchen schrittweise beobachten zu können, Prinzipien und Techniken der Programmierung auf Maschinensprach-Ebene zu erfahren helfen mir bis in die heutigen Tage. Klassische Programmieraufgaben für diesen Rechner mit einer I/O-Peripherie Lochband und Schreibmaschine waren die (Nach-)Berechnung von diversen Tafeln und Übersichten des damaligen "Tafelwerks" der Schulbildung: - Primzahlen - Pi auf x Stellen - Tafeln der Winkelfunktionen, Logarithmen und auch Primfaktorzerlegung. ---- Danke für Eure tolle Arbeit und Sammlung!

Datum: 10.11.2018
Autor: Mathias Montag
Eintrag: 654
Email

Hallo, Ich war ab 1987 Teil des Entwicklungskollektiv das um die P8000 Produktion ein kleines ERP System in der Programmiersprache C entwickelt hat. In der gleichen Abteilung würde auch die Prüfsoftware entwickelt.

Datum: 07.09.2018
Autor: Klaus
Eintrag: 653
Email

Ich beziehe mich auf den Eintrag 297: Ich war seiner Zeit zusammen mit Lothar Weise u.a. an der Entwicklung des Geburtenüberwachungssystems NATALI beteiligt. Eine eigene Produktion des Gerätes war damals in der DDR leider nicht kurzfristig möglich. Meines Wissens wurde die Lizenz an Siemens verkauft, und kurze Zeit später erschien ein weiterentwickeltes modernes Geburtenüberwachungssystem von Siemens auf dem Markt ...

Kommentar:
Danke für die Informationen.


Datum: 24.08.2018
Autor: Heratsch
Eintrag: 652
Email

Habe in Stuttgart gearbeitet als Büromaschinenmechaniker. Immer bekam ich die DDR Schreibmaschinen: Erika,Daro u.a. Modelle zur Reperatur, da die anderen Mechaniker diese nicht wollten. Viele Ersatzteile ensprachen der Olivetti Maschinen, sodaß ich keine Probleme bekam. Danke

Datum: 15.08.2018
Autor: Robert Krüger
Eintrag: 651

hallo ich habe von 1984-1991 in der Optima gearbeitet.Die Zeit möchte ich nicht missen.In der Endmontage im Geb.60 War mein Arbeitsplatz.Am Tage 36 Schreibmaschinen zusammengebaut.

Datum: 31.07.2018
Autor: Bernhard Krey
Eintrag: 650
Email

Hallo, beim Stöbern im Netz nach alter Ursamar 4000- Technik fand ich Eure tolle Seite! Prima, was da mit euren Fotos an Erinnerungen an den technischen Stand der achziger Jahre wieder wach wird! Damals arbeitete ich in einem Akademieinstitut in Jena und erkenne viele Geräte wieder. Vielen Dank Bernhard

Datum: 23.06.2018
Autor: LilaPause
Eintrag: 649
Email

Tolle Website, macht weiter, ganz liebe Grüße!

Datum: 18.05.2018
Autor: lucky lady charm
Eintrag: 648

Moin, Schöne Webseite! Mach weiter so

Datum: 25.04.2018
Autor: Rolfi
Eintrag: 647

Cool, was es so alles gibt...bleibt am Ball!

Datum: 14.04.2018
Autor: Ulrich Deutschmann
Eintrag: 646
Email

Für den AC1 vom Funkamateur gibt es geführt von Herrn Johann Spannenkrebs seit 2007 eine eigene Seite http://www.ac1-info.de/ Dort werden laufend Beiträge gepostet, historische AC-1 oder über die Jahrzehnte auch immer wieder neue AC-1 Entwicklungen nebst Fotos und Software sowie Emulatoren einschlägiger DDR-Computer (Auch aller Varianten AC-1). Letzter Stand der Seite 02.04.2018 Übrigens Laut FA sollen 5000 Leiterplatten bei unterschiedlichen Herstellern produziert worden sein. Einige leben und laufen noch. Auch die selber gezeichneten! Gruß Ulrich Deutschmann

Kommentar:
Die Website kennen wir doch längst. :-)


Datum: 05.04.2018
Autor: Frank
Eintrag: 645
Email

Hallo ! ich habe auch noch einen funk­ti­ons­fä­higen LLC1 ! Vielen Dank für die Homepage !

Datum: 12.03.2018
Autor: Markus
Eintrag: 644

War schön mal wieder was über Fortran zu lesen. Lang ists her


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 (insgesamt 663 Einträge)

Eintrag hinzufügen

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

zurück