Erweiterungsmodule für die Kleincomputer aus Mühlhausen

Der VEB Mikroelektronik Mühlhausen produzierte für seine Kleincomputer KC83/2, KC85/3 und KC85/4 eine Vielzahl von Steckmodulen, um den Rechner mit zusätzlichen Interfaces oder Speichererweiterungen auszustatten.

Die gebräuchlichsten Module waren:

Vom Hersteller wurden noch weitere Module vertrieben, die u.a. größeren Speicher zuließen.
Außerdem bauten sich viele Anwender selbst Module. Speziell bei RAM liegen die Spitzenmodelle derzeit bei 4 MByte.



Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de