Fußball-Anzeige-Computer

Dieser Rechner wurde Mitte der 1980er Jahre im Stahlwerk Brandenburg entwickelt und produziert. Sinn dieses Rechners war die Ansteuerung der Großanzeige in Fußballstadien. Die Großbildanzeige war aus einer Matrix von Glühlampen aufgebaut, wobei jeweils 5x8 Lampen einen Buchstaben ergaben. Eine freie grafische Ansteuerung der Lampen war nicht vorgesehen. In der Großbildanzeige war für jede Lampe ein Schaltschütz eingebaut, der dann wiederum durch die Relaisplatinen im Computer angesteuert werden konnte.
Der Bediener hatte eine Tastatur K7634 sowie einen Bildschirm K7222 mit einer Auflösung vom 64x16 Zeichen.

Das Echtzeit-Betriebssystem des Rechners war auf EPROMs abgelegt und war somit nach dem Einschalten des Rechners sofort verfügbar. Es wurden folgende Funktionen realisiert:


Großbildanzeige

Großbildanzeige

Die Konsole des Rechners.
Die beiden Lautsprecher gehören nicht dazu.

Der Rechner mit den K1520-Platinen


Der Rechner war intern mit Platinen der K1520-Baureihe bestückt, die von Robotron und vom Mansfeld-Kombinat bezogen wurden. Als Prozessor arbeitete, wie in fast allen K1520-Computern, ein U880.

Platinen-Bestückung:
NameK-NameKürzelBedeutung des KürzelsErläuterung
012-6750K7023ABSAdapter für BildschirmGrafikkarte
012-7011K3521OPSOperationsspeicher4 KByte statischer RAM
012-7040K3820PFSProgrammierbarer Festwertspeicher16 KByte ROM
012-7040K3820PFSProgrammierbarer Festwertspeicher16 KByte ROM
05-320K7026ATDAdapter für Tastatur und DruckerTastaturcontroller
012-7100K2521ZVEZentrale VerarbeitungseinheitCPU-Platine
3 4348-01-UPIUniverselles paralleles InterfacePIO-Karte zum Ansteuern der REL-Karten
3 4348-01-UPIUniverselles paralleles InterfacePIO-Karte zum Ansteuern der REL-Karten
?-RELRelaiskartePlatine zum Ansteuern der Schaltschütze
?-RELRelaiskartePlatine zum Ansteuern der Schaltschütze
?-RELRelaiskartePlatine zum Ansteuern der Schaltschütze
?-RELRelaiskartePlatine zum Ansteuern der Schaltschütze
?-RELRelaiskartePlatine zum Ansteuern der Schaltschütze


Von diesem Rechner war geplant, 50 Exemplare herzustellen. Ob das dann auch geschehen ist, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen.
Heute ist von diesem seltenen Rechner nur noch 1 Exemplar bekannt.

Wer weiß, wo noch so ein Rechner im Einsatz ist?



Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de